ZFF_BG02_Rot3_middle_1500px.png

Sozialpartnerschaftlich die Digitalisierung gestalten

SHOWROOM DER KATEGORIE

Sozialpartnerschaftlich die Digitalisierung gestalten
zertifiziert seit 2020
MEDALS_SP_6x.png
ZF20_LG_EZ_SP_Reintjes_Pixel.png
Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha)

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (aha) zählt zu den führenden öffentlich-rechtlichen Entsorgungsbetrieben und bietet kompetente Dienstleistungen aus einer Hand an: Abfall- und Wertstoffsammlung, Abfallbehandlung, Stadtreinigung und Winterdienst gehören zum Leistungsspektrum der rund 2.000 Beschäftigten an verschiedenen Standorten in der Region. aha entsorgt jährlich rund 682.000 Tonnen Abfälle und Wertstoffe. Dabei geht es um weit mehr als „nur“ darum, rund 582.000 Haushalte und 41.000 Unternehmen von Abfällen und Wertstoffen zu befreien. Durch die Arbeit von aha werden nicht nur die Abfälle entsorgt und der öffentliche Raum gereinigt. Im Bewusstsein der besonderen Verantwortung für die Umwelt handelt aha vorausschauend und denkt nachhaltig.

ZFF_BG02_Rot3_middle_1500px.png

Die Einführung der App vernetzt die Kolleginnen und Kollegen auf der Straße und in den Büros und ist eine zeitgemäße Form der Kommunikation. Das #teamaha ist – nun auch ganz offiziell – zukunftsfest.

ZFF_BG02_Rot3_middle_1500px.png
PRAXISBEISPIEL

Einführung einer Mitarbeitenden-App zur innerbetrieblichen Kommunikation und Vernetzung

HANDLUNGSFELD(ER):

Führung, Digitalisierung

(Bei dem hier aufgeführten Praxisbeispiel der Organisation handelt es sich um eine von vielen guten Maßnahmen, die in ihrer Gesamtheit Teil des Zertifizierungsprozesses sind.)

HERAUSFORDERUNG

Im #teamaha arbeiten rund 2.000 Beschäftigte an verschiedenen Standorten. Die Möglichkeiten der internen Kommunikation sind bislang begrenzt: Das Intranet, die Mitarbeiterzeitung und digitale schwarze Bretter in den Betriebsstätten erreichen die gewerblichen Mitarbeitenden ‚auf der Straße‘ kaum und bieten keine Chance zur Echtzeitkommunikation und zum Dialog. Ein schneller, unkomplizierter und zeitgemäßer Informationsfluss ist so nicht sichergestellt. Lösung für diese Herausforderung ist die Einführung einer Beschäftigten-App, eine Anwendung, die auf dem Smartphone oder als Desktopanwendung über den Browser läuft. Die App erlaubt eine multimediale Aufbereitung verschiedener Themen, erfüllt den Informationsbedarf eines jeden einzelnen und bietet Raum für innerbetrieblichen Austausch und Dialog. Die Beschäftigten in den Büros und auf der Straße werden miteinander vernetzt.

ZFF_BG02_Rot3_middle_1500px.png

UMSETZUNG

Gemeinsam mit dem Personalrat führt die Geschäftsführung eine Beschäftigten-App ein. Bei der Anwendung handelt es sich um ein freiwilliges Angebot, das (auch) auf privaten Endgeräten installiert wird. Es können nicht nur Sachinformationen weitergegeben werden. Die App bietet weitere Vorteile, wie zum Beispiel die Möglichkeit zur Interaktion, Information nach Interessen zu splitten, Stimmungen abzufragen und die Stärkung des Teamgedankens. Es wird sichergestellt, dass die Beschäftigten die App während der Dienstzeit zur Informationsbeschaffung nutzen können. Gleichzeitig wird eine Leistungs- und Verhaltenskontrolle ausgeschlossen. Die Nutzung der App ist freiwillig. Es wird Sorge getragen, dass die Beschäftigten, die die App nicht nutzen, nicht vom Informationsfluss abgeschnitten werden. Die Datenschutzgrundverordnung wird eingehalten.

ERFOLG

Vor der Einführung der Beschäftigten-App fand ein enger Austausch mit anderen Entsorgungsunternehmen statt. Es wurde verglichen, welcher Anbieter die spezifischen Anforderungen von aha am besten abbildet. Gemeinsam mit der Geschäftsführung, dem Personalrat und der EDV wird ein Rechte- und Rollenkonzept erarbeitet. Die App wird stufenweise eingeführt: Zunächst nutzt eine kleinere Gruppe von Beschäftigten (eine Projektgruppe) den neuen Kommunikationskanal. Zur Vorbereitung gibt es Workshops. Das Feedback wird analysiert und die App ggf. angepasst. Die Beschäftigten-App soll zu einem Wertewandel führen, der die aktuell einseitige Kommunikation ablöst und zu einer Dialogkultur führt.

ZF20_LG_EZ_SP_Reintjes_Pixel.png
BRANCHE:
GRÜNDUNG:
BESCHÄFTIGTE:
ZERTIFIZIERUNG:

Abfallwirtschaft

2003

2.000

zertifiziert seit 2020

MEDALS_SP_6x.png
PRODUKTE / DIENSTLEISTUNGEN:

Entsorgung und Recycling, Stadtreinigung, Winterdienst für die Landeshauptstadt Hannover, Abfall- und Wertstoffsammlung, Betrieb von 21 Wertstoffhöfen, Betreiber von Entsorgungsanlagen

KONTAKT:

Karl-Wiechert-Allee 60 C, 30625 Hannover

Telefon +49 (0) 800 9991199

service@aha-region.de

www.aha-region.de